Elisabeth Schroedter, MdEP

Willkommen

Sie befinden sich jetzt auf meiner alten Homepage.
Sie dokumentiert meine Abgeordnetentätigkeit bis 2009.
Wählen Sie www.elisabeth-schroedter.de, um mir bei meiner aktuellen Arbeit über die Schulter schauen.

Es lohnt sich, für ein solidarisches und ökologisches Europa zu streiten

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und das Neueste über meine Arbeit. Ältere Artikel sind im Archiv und den Dossiers abgelegt.

 Aktuelle Pressemitteilungen

Europäische Schulen: Grüne setzen diskriminierungsfreien Zugang zu Europaschulen durch

Zum heute verabschiedeten Haushalt für die 14 von der EU kofinanzierten Europäischen Schulen erklärt die Europaabgeordnete Elisabeth Schroedter:

"Ich freue mich, dass es mit der heutigen Abstimmung zum Haushalt 2010 gelungen ist, die Europaschulen an die Grundsätze der Nichtdiskriminierung und Chancengleichheit zu binden. Sonst können sie die EU-Zuschüsse nicht in Anspruch nehmen. Die 14 von der EU kofinanzierten Europäischen Schulen sind nun endlich verpflichtet, Zugangshindernisse für behinderte Schülerinnen und Schüler zu beseitigen."

Europäische Strategien müssen öffentlich diskutiert werden!

Wird die Wirtschafts- und Sozialstrategie der EU für die nächste Dekade in den Amtsstuben der Kommission beschlossenen oder wird die europäische Bürgerschaft daran beteiligt? Präsident Barroso bevorzugt die Amtsstuben. Grüne Netzwerkarbeit hat jedoch die Beteiligung über eine "neue nachhaltigen Marktwirtschaft" für 2020 erzwungen. Der Zeitraum dafür ist viel zu kurz, trotzdem sollten alle, die ökologische und soziale Korrekturen wollen, sie bis zum 15. Januar 2010 einbringen!

Internationaler Tag für die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Rat muss bei der Antidiskriminierungsrichtlinie nachziehen

Über den Ratifizierungsbeschluss des Rates zur UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Vorfeld des Internationalen Tages sagt Elisabeth Schroedter

"Es ist ein wichtiges Zeichen für die Menschen mit Behinderungen, dass der Rat der Forderung des Europäischen Parlaments nachgekommen ist und endlich die UN-Konvention ratifiziert hat! Damit hat der Rat sich verpflichtet, die Rechte der Menschen mit Behinderungen in der Europäischen Union sicherzustellen. Für die europäische Politik bedeutet das, dass der fünften Antidiskriminierungsrichtlinie zur Gleichbehandlung in den Bereichen Sozialschutz, Bildung, Transport oder Zugang zu Dienstleistungen vom Rat endlich zugestimmt werden muss."

Keine doppelten Sicherheitsstandards!

Keine doppelten Sicherheitsstandards!

Der Kampf um die Sicherheit im Straßenverkehr geht in die zweite Runde. Die neuen neoliberalen Mehrheiten im Beschäftigungsausschuss haben die Position des Ausschusses revidiert, nach der die gültige Richtlinie für alle Kraftfahrer/innen die gleichen Höchstarbeitszeiten und Ruhephasen festlegt, egal ob sie angestellt, selbstständig oder scheinselbständig sind. Jetzt sollen für Selbstständige die Sicherheitsstandards nicht mehr gelten.

Conference, 17th November 2009 on Climate Proofing EU Structural and Cohesion Funds

There is a strong consensus that climate change is one of the biggest challenges for European regions. It will affect adversely both human and non-human environment and pose significant constraints to regional and local economies. Therefore, mitigating and adapting to climate change is a matter of urgent policy actions supported by targeted funding resources. Taking timely action to place society and the economy on a low carbon pathway of development can be also a recipe for creating green jobs and market opportunities while ensuring energy security and long term prosperity.

The conference is organised by CEE Bankwatch Network/Friends of the Earth Europe together with the European NGO Coalition on Sustainable EU funds in collaboration with the Group of the Greens/EFA.

Kommunale Handlungsmöglichkeiten gegen Rechts
Überarbeitete Neuauflage 2008

Umschlagseite der Broschüre Kommunale Handlungsmöglichkeiten gegen Rechts Rechtsextremismus stellt nach wie vor auf allen politischen Ebenen eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. In Brandenburg hatte sich bereits im Vorfeld der Wahlen gezeigt, dass nicht nur Plakate und das Unterbringen von Kandidat/innen auf Wahllisten anderer Parteien zur Strategie rechtsextremer Parteien und Gruppierungen gehören, um die Köpfe und die Parlamente für sich zu erobern: auch rechtsextreme Gewalttaten und Propagandaorgien stehen auf der Tagesordnung. Mit der überarbeiteten Neuauflage setzt Elisabeth Schroedter genau hier an: Ziel der Broschüre ist es nicht theoretisches Wissen zu vermitteln, sondern konkrete Handlungsmöglichkeiten für den Kampf gegen den Rechtsextremismus - vor allem für Kommunalpolitiker/innen – vorzustellen, die durch praktische Beispiele veranschaulicht werden.
Die Bestellung ist kostenlos.

Logo Die Grünen/EFA
Download

Newsletter "europa sozial" herunterladen

Hier finden Sie alle Ausgaben von meinem Newsletter "europa sozial" zum herunterladen.

zu bestellen

Newsletter "europa sozial" bestellen

In meinem Newsletter "europa sozial" informiere ich regelmäßig über aktuelle Ereignisse in der europäischen Sozialpolitik.

zu bestellen

Broschüren

Hier finden Sie unsere aktuellen Broschüren im Überblick, zum Beispiel über den Europäischen Freiwilligendienst oder die Lokale Agenda 21.

 Seite weiterempfehlen

 

 

Europaeisches Jahr der Kreativitaet und Innovation - externer Link

 

Dossier

Das Europäische Parlament und die BürgerInnen

Hier finden Sie Informationen zur Arbeit im EP sowie über Besuchergruppen, Praktikamöglichkeiten und den Zugang zu Dokumenten.

Dossier

Grundlagen-
dokumente

Hier finden Sie grundlegende Verträge und Dokumente der Europäischen Union und des Europarates.